Philosophische Sommernächte 2016

Philosophen des 19. Jahrhunderts
Die großen Denker und Systeme des 19. Jahrhunderts haben nicht nur das Denken und die Politik des 20sten Jahrhunderts stark geprägt, sondern beeinflussen uns alle bis heute direkt oder indirekt. Da im zwanzigsten Jahrhundert die möglichen Folgen großer Systeme wie des Hegelschen und des Marxschen deutlich wurden, bekamen die Philosophen Angst vor solch großen Welterklärungen und wandten sich eher Einzelproblemen zu. Grund genug, sich noch einmal die großen Gedanken des 19ten Jahrhunderts anzuschauen und aus der entfernten Perspektive kritisch zu diskutieren.

1.    Philosophische Sommernacht

Hegel und Schopenhauer
Mit diesen beiden großen Systemdenkern stoßen wir mitten hinein in das entscheidende Projekt des 19ten Jahrhunderts: die Welterklärung. Beide wollen uns tatsächlich die Welt als Ganzes und ihre Geschichte erklären und tun dies jeweils mit einem fast diametral entgegen gesetztem Ansatz. Die Gegenüberstellung dieser beiden Systeme wird uns nicht nur in die Gedankenwelt des 19ten Jahrhunderts einführen, sondern auch zu spannenden Diskussionen anregen.

Datum: 18.7.2016
Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Caféteria des VHS-Koblenz, Hoevelstraße 6, bei schönem Wetter im Garten
Referent: Dr. Andreas Michel-Andino
Kursgebühr: 10,- €


2.    Philosophische Sommernacht

Feuerbach und Marx
Mit Ludwig Feuerbach begegnen wir einem Philosophen, der zum Begründer des modernen Atheismus wurde und als solcher bis in unsere Gegenwart hinein aktuell geblieben ist. Dabei wollte er die Religion gar nicht bekämpfen sondern sie als guter Hegelschüler zur Vollendung bringen und hat sich dabei immer als Theologe verstanden. Karl Marx hielt die Religionskritik mit Feuerbach für geleistet und wandte sich vor allem der Geschichte und Ökonomie zu. Sein „System“ ist nicht so umfassend wie die von Schopenhauer und Hegel, aber dafür wurde es umso folgenreicher.

Datum: 20.7.2016
Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Caféteria der VHS-Koblenz, Hoevelstraße 6, bei schönem Wetter im Garten
Referent: Dr. Andreas Michel-Andino
Kursgebühr: 10,- €


3.    Philosophische Sommernacht

Nietzsche und die Hermeneutik
An Friedrich Nietzsche scheiden sich bis heute die Geister, aber niemand bestreitet, dass wir es hier mit einem absolut originellen und scharfsinnigen Denker zu tun haben. Während wir uns bemühen im ersten Teil, seine Rede vom Tod Gottes und dem dadurch notwendig gewordenen Übermenschen zu verstehen, werden wir vielleicht im zweiten Teil der Sommernacht der Schwierigkeit dieses Verstehens etwas auf die Spur kommen. Mit der Frage nach dem Problem des Verstehens und der Lehre davon (Hermeneutik) umspannen wir noch einmal das gesamte 19te Jahrhundert von Schleiermacher bis zu Dilthey. Und gerade Nietzsche ist ein wunderbares Beispiel für dieses Problem…


Datum: 22.7.2016
Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Caféteria der VHS-Koblenz, bei schönem Wetter im Garten
Referent: Dr. Andreas Michel-Andino
Kursgebühr: 10,- €