Leben und Denken reflektieren, interpretieren und diskutieren 22.09.2017
   Start | Praxis | Pressespiegel | Bücher | Referenzen | Links | Impressum |

  

-› Seite Drucken  

Rückblick: Gewinn und Gewissen; NetNews 036 des Social-Network Wüpper
Neue Akzente aus dem Rheinland
Sie werden in der vergangenen Ausgabe der NetNews über unsere Veranstaltung "Gewinn und Gewissen" gelesen haben und vieleicht haben Sie auch gedacht: "Toll, mal etwas ganz anderes!" Wenn Sie nun auch noch erfahren, wie die Rheinländer Netzwerkerinnen Carola Eck-Philipp, Sabine Köhne-Kayser und Waltraud Schmidt sich und ihre Veranstaltung präsentiert haben, werden Sie sich sogar fragen, ob es etwas derartiges im Netzwerk überhaupt schon einmal gegeben hat.
 
Zu Gast bei Netzwerker Peter Hannig, Prokurist Objektform Planen und Einrichten GmbH (www.objektform.de), saßen sowohl die Gäste als auch die Redner im Schaufenster!

Wie das ankam? Sehr gut! "Der Abend war ein super Erfolg", freute sich Netzwerkerin Carola Eck-Philipp. Der kurze Vortrag von Philosoph Markus Melchers (www.Sinn-auf-Raedern.de) war das, was er sein sollte: Impulsgeber für das philosophische Café. Lange und ausführlich diskutierten die Teil-nehmer, ob Ethik und Moral heute im Business wirklich auf der Strecke bleiben. Viele diverse Gedankenansätze bereicherten die Runde. Doch der Ausgang blieb offen. Eine Formel, wie Gewinn und Gewissen vereinbart werden können, wurde nicht gefunden. Wie auch! Ist Gewissen doch subjektiv.

Doch auch, wenn der Abend zu keinem bestimmten Fazit führte, wird sich nicht nur jeder der Anwesenden Gedanken darüber machen, wie viel Ethik und Moral noch in seinem Geschäftsalltag stecken. Sondern wahrscheinlich werden auch Sie sich diese Frage stellen, wenn Sie gerade diese Zeilen lesen.      
DL    

      © Sinn auf Rädern/BelKom