Leben und Denken reflektieren, interpretieren und diskutieren 20.09.2017
   Start | Praxis | Pressespiegel | Bücher | Referenzen | Links | Impressum |

  

-› Seite Drucken  

Welche Botschaften haben die Träume?; Rheinzeitung (Koblenz) vom 15.11.2010

Philosophischer Salon in Hachenburg erkundet das Seelenleben während des Schlafes

Hachenburg. Das Thema „Traum und Träumen“ lockte viele Gäste zum jüngsten Philosophischen Salon ins Neue Galerie Café in Hachenburg.
Das zunächst so unkompliziert erscheinende Thema war vielschichtiger und komplexer als vermutet. Bereits die Frage, was genau man eigentlich unter einem Traum versteht, wurde von den Teilnehmern des philosophischen Salons im Laufe des Abends sehr unterschiedlich beantwortet.

Wohl zu keiner Zeit waren den Menschen ihre Träume gleichgültig. Jedoch gab es zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Auffassungen über die Herkunft, das Wesen und die Bedeutung von Träumen.
Markus Melchers, Philosoph und Moderator, verdeutlichte, dass das Deuten von Träumen eine kulturgeschichtlich lange Tradition hat. Schon Aristoteles bezeichnete den Traum als das Seelenleben während des Schlafes und erklärte ihn damit zum Gegenstand der Psychologie. „Im Moment argumentieren Sie so wie Aristoteles“ erläuterte Melchers den Teilnehmern zu Beginn der Diskussion.

In der Geschichte der Philosophie existieren jedoch vielfältige und sehr verschiedene Vorstellungen von der Bedeutung des Geträumten. Immanuel Kant beispielsweise änderte seine Sichtweise über die Bedeutung des Träumens. Laut Markus Melchers würde Kant heute vermutlich der Ansicht der modernen Hirnforscher zustimmen, die Träume lediglich als einen biologischen Mechanismus verstehen und jegliche darüber hinaus gehende Interpretation ablehnen. Dieser Sichtweise wollte jedoch die Diskussionsrunde in dieser Ausschließlichkeit nicht folgen.

Mit seiner humorvoll provozierenden Art und seinen gut ausgewählten Zitaten verstand es Markus Melchers auch diesmal wieder, den Abend trotz des hohen intellektuellen Niveaus locker und lebendig zu gestalten.

Auch im kommenden Jahr werden wieder vier Philosophische Salonabende mit Markus Melchers im Neuen Galerie Café stattfinden.

AG

      © Sinn auf Rädern/BelKom