Leben und Denken reflektieren, interpretieren und diskutieren 19.11.2017
   Start | Praxis | Pressespiegel | Bücher | Referenzen | Links | Impressum |

  

-› Seite Drucken  

Haus der Stadt bietet Philosophie live; Aachener Zeitung vom 09.02.2010

Düren. Es darf gedacht werden - auch und gerade im Haus der Stadt zu Düren. Dort nämlich laden die philosophische Matineen mit Markus Melchers ein, im Umgang mit seinen Gedanken eigene Ideen zu entwickeln.

Die jüngste Veranstaltung dieses von Hausherrin Monika Rothmaier-Szudy in Zusammenarbeit mit Melchers eingefädelten ambitionierten Projekts nahm auf den künstlerischen Schwerpunkt dieser Spielzeit Bezug: «Leib sein und Körper haben» bot dem Philosophen und seinen Zuhörern einen Freiraum, um das Thema «Tanz» unter die Lupe zu nehmen.


Dem eigenen Geist Schwingen zu verleihen: Das war den zahlreichen Zuhörern in den Räumen der Bücherei, dem Dozenten und der Gastgeberin spürbar ein Grundbedürfnis - und die Gelegenheit, im Hören des einleitenden Impulsreferats und im Weiterspinnen des sich anschließenden Gesprächs die eigenen Gedanken entweder zu entwickeln oder zumindest zu schärfen.


Was aus Tanz und Bewegung spricht: Melchers und sein Publikum entwickelte im Lauf von rund anderthalb Stunden merklich viel Lust daran, Dinge, Worte, Ideen und Abläufe zu durchschauen. Seine eigene Position zum Thema formulierte Markus Melchers unumwunden: «Ich tanze eher selten.»

(ch)

      © Sinn auf Rädern/BelKom